Als ich 2018 mit der Ausbildung zum Personal und Business Coach beim ILS anfing, hätte ich nie gedacht, irgendwann eine eigene Website und ein Gewerbe zu haben.

Coaching, so empfahl es die Personalliteratur, sei DER neue Führungsstil. Den Mitarbeiter*innen Fragen stellen, statt sie beraten oder über sie zu entscheiden. Als HR-Generalist in einem mittelständischen Industrieunternehmen wollte ich nun genau das lernen. Um den Umgang mit Mitarbeitenden zu verbessern, aber auch um Führungskräfte zu beraten und zu trainieren.

Vor allem während der intensiven Praxisseminare, die von erfahrenen Lehrcoaches des Institut Dr. Migge durchgeführt wurden, habe ich erfahren, was Coaching über Fragen stellen hinaus noch ist.

Coaching, das ist Ziele finden, schärfen, wieder verwerfen und neu definieren. Coaching ist in Schwächen Stärken finden. Und erkennen welche Talente in dir liegen. Coaching kann negative Glaubenssätze aufspüren und sie verändern (Reframing). Coaching ist noch so viel mehr. Coaching kann keine Wunder bewirken. Aber es kann wunderbare Wege im ICH finden.

Schnell war mir klar: ich will nicht nur im Hauptberuf die Vorteile des Coaching-Wissens nutzen.  Ich will vielen Menschen helfen, diese Wege zum und im ICH zu entdecken. Die Rückmeldungen zu meinen Coachings waren überwältigend. Bis zum Start von Caph, meinem Angebot für Coaching, Beratung und Begleitung war es jedoch noch ein langer Weg und viel Arbeit. Auch an mir selbst und meinen Glaubenssätzen.

Heute ist es so weit: Wow! – meine Website geht online. Ich bin so stolz und freue mich, ab sofort mit Caph für Sie da zu sein. Erkunden wir gemeinsam Ihre Wege im ICH.

Photo by Rachel McDermott on Unsplash

Teile meinen Beitrag